Der Heiratsantrag - Anton Tschechow

16.08.2020 - 18:45 uhr

Währing - Türkenschanzpark, Yunus-Emre-Brunnen

Der Heiratsantrag
Einakter von Anton Tschechov

Handlung:
Ein Mann in kritischem Alter (immerhin schon 35) und mit schwächelnder Gesundheit möchte heiraten. Er hat die Tochter des nachbarlichen Gutsherrn auserkoren und besucht dessen Gut, um seinen Antrag zu machen. Der Gutsherr ist entzückt und schickt ihm die Tochter mit dem Hinweis, dass jemand eine Ware kaufen möchte. Die Tochter (Natalja) ist allerdings äußerst beschäftigt, da sie sich außer ums Erbsen trocknen auch um die Landwirtschaft kümmert. Als Lomov (so heißt der Mann) zu seinem Antrag ansetzen will, entsteht ein erbitterter Streit um ein Stück Land, welches beide Seiten für sich beanspruchen. Der Gutsherr Cubukov schlägt sich auf die Seite der Tochter und der empörte, zutiefst gekränkte Lomov verläßt herz- und auch sonst leidend das Haus, ohne seinen Antrag an die Frau gebracht zu haben. Der Gutsherr erklärt seiner Tochter voll Abscheu, daß dieser Flegel ihr einen Heiratsantrag machen wollte. Natalja gerät daraufhin vollkommen aus dem Häuschen und schreit ihren Vater an, den Freier unverzüglich zurückzuholen. Schimpfend holt Cubukov den erschöpften und noch immer leidenden Lomov zurück und nach einem kurzen Augenblick der Versöhnung bricht der nächste Konflikt aus...ob und wie die Heirat der beiden Streithälse zu Stande kommen wird, bleibt der Fantasie des Publikums überlassen.

Es spielen
Lisa Weidenmüller: Natalja
David Jakob: Lomov
Florentin Groll: Cubukov
unter der Beobachtung von Babett Arens

Währinger/innen spielen im Türkenschanzpark