ab 8. Mai bis 12. Mai @ 14:30 - 20:30

!!! Special !!!

Von 8. bis 12. Mai findet, jeweils von 14:30 bis 20:30 Uhr, Outdoor im Schubertpark der Musik Diwan mit Marino Formenti statt.

Ein Klavier, ein Living Room, viele Noten und ein Teespender

Der italienisch-österreichische Pianist Marino Formenti arbeitet seit Jahren an der Hinterfragung seines Metiers. Parallel zu den großen Auftritten in Salzburg, London oder New York konzipiert er immer wieder Performances, wo es um die “Musik als Zwischenraum” geht: Performances mit einer Person allein, Arbeit mit Laien oder Begegnungen mit Musikern aus der ganzen Welt – aus Afrika, dem Nahen Osten oder aus Asien.

Hier sucht Formenti etwas, das er “nicht CROSS OVER sondern CROSS UNDER” nennt: einen möglichen gemeinsamen Nenner zwischen den Kulturen, die “Globalisierung und Migrationen zum Rendez-Vous erzwingen – oder aber einladen”.

“Was ist klassische, was ist utopische Musik? Sind es die nigerianischen Percussions Klänge, die die sechs Monate langen Begräbnisse begleiten und bespielen? Oder ist es das Beethoven-Klavierduo, das hübsch wie ein Fashion-Model daherkommt und dessen Hauptziel eine Million Instagram-Aufrufe ist? Oder sind es die tibetanischen Sänger, die nur ohne Publikum singen dürfen? Und was ist mit dem Mädchen aus der Steiermark, das nie Schubert gehört hat, und sich trotzdem Lieder aus der Seele schreibt?”

Für das Kunst.Fest.Währing hat Marino Formenti einen West-Ost-Nord-Südlichen “MUSIC DIWAN” mitten im Schubertpark eingerichtet:

Ein Klavier, ein Living Room, viele Noten, ein Teespender – und die Frage: was ist DEINE, was ist MEINE, was ist UNSERE Musik?


 https://www.kunstfestwaehring.at/